Lageführungsübung in Hartl

Am 4. Oktober 2016 führten die FF Obenberg und die FF Altaist-Hartl eine gemeinsam geplante Lageführungsübung durch. Dabei wurde die „Gruppe B“ des Abschnitts Mauthausen in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Hälfte funkte mit der Einsatzleitung Obenberg auf Kanal 2 und die andere Hälfte funkte mit der Einsatzleitung Altaist-Hartl auf Kanal 3.

Zu Beginn dieser Übung hatten die Teilnehmer die Aufgabe sich – mithilfe einer per Funk durchgegebenen Koordinatenmeldung – zum Einsatz „Brand landwirtschaftliches Objekt“ zu begeben. Dort angekommen mussten sie die Lage erkunden, eine Lagemeldung an die Einsatzleitung durchgeben und eine Skizze des Übungseinsatzes auf der Taktikfolie festhalten. In weiterer Folge entwickelte sich die Lage und eine höhere Alarmstufe musste ausgelöst werden. Zum Abschluss gab es noch ein paar Rechenaufgaben für die Wasserversorgung am Einsatzort. Das Ziel dieser Funkübung war es, einen realistischen Einsatzablauf strategisch und korrekt durchzuarbeiten.

Nach der Übung trafen sich beide Gruppen im Feuerwehrhaus in Obenberg zur Nachbesprechung.