Verkehrsunfall Eingeklemmte Person

Heute gegen 17 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Ried in der Riedmark zu einem Einatz mit dem Stichwort „Verkehrsunfall Eingeklemmte Person“ gerufen. Am Einsatzort stellte sich nach kurzer Zeit heraus, dass sich ein Auto „selbstständig“ gemacht hatte, und im Baumgestrüb hängen blieb. Diese Erkenntnis erleichterte uns die Abarbeitung des Einsatzes, da keine Meschenrettung erforderlich gewesen ist. Bei der Bergung des PKW unterstütze uns ein benachbarter Landwirt mit seinem Traktor.

Sterbefall Franz Weichselbaum

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Franz Weichselbaum, der am 5. November 2018 von uns gegangen ist. Franz war über 52 Jahre Mitglied der FF Altaist-Hartl.

Die Familie Weichselbaum lädt zum gemeinsamen Gebet am Donnerstag, den 8. November um 19:30 und zum Begräbnisgottesdienst am Freitag, den 9. November um 10:00 in der Pfarrkirche Schwertberg ein.

Bestattung Schinnerl

THL-Abnahme

Die THL-Abnahme wahr ein großartiger Erfolg für uns und die Feuerwehr Obenberg.

Gleich drei Trupps, bestehend aus Bronze/Silber, Gold sowie Doppel-Gold, stellten sich der Herausforderung der technischen Hilfeleistung mit Bestwertungen.

Dabei wurden wir nicht nur beim Übungslauf, sondern auch in Gerätekunde und den Trupp-bezogenen Aufgaben geprüft.

Großer Dank gilt Ehren-HBI Just Josef, der uns bestens für diese Abnahme vorbereitet hat.

Gemeindeherbstübung

Am 28. September um 19 Uhr fand heuer unsere Gemeindeherbstübung statt.

Dabei waren alle fünf Rieder Feuerwehren, die FF Wartberg ob der Aist und auch die Rettung Schwertberg und St. Georgen an der Gusen beteiligt.

Die Herausforderung bei dieser Übung bestand darin, eine lange Wasserleitung bei einem abgelegenen Bauernhaus zu legen, wo die Maschinenhalle sowie der Stall in Brand standen. Zusätzlich waren sieben Personen vermisst.

Zur Unterstützung brachte die FF Wartberg einen 3000 Liter Falt-Tank mit, um die Wasserversorgung sicherzustellen.

Auch drei Wasserfässer von den örtlichen Bauernhäusern waren dabei, um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten.

 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Am 17.09.2018 wurden wir am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall Aufräumarbeiten von der Freiwilligen Feuerwehr Obenberg nacharlamiert. Am Einatzort hätten wir einen Abschleppdienst mit unserer Seilwinde unterstützen sollen, doch es war bereits ein zweiter Abschleppwagen unterwegs. Also unterstützen wir unsere Kameraden der FF Obenberg beim Binden der Ölspur.

Bericht FF Obenberg

Kinderferienaktion

Jedes Jahr wird in der Gemeinde Ried in der Riedmark bei einer der 5 Feuerwehren eine Kinderferienaktion (Ferienpass) veranstaltet. Am Samstag, den 26.08.2018, führten wir diese Ferienaktion durch. Dafür bereiten wir für die feuerwehrbegeisterten Kinder 6 Stationen im und vor dem Feuerwehrhaus vor. Diese Stationen beinhaltenen zum Beispiel eine Geschicklichkeitsübung mit dem hydraulischen Rettungsgerät, klettern auf Getränkekisten, richtige Brandbekämpfung mit einem Feuerlöscher, Zielspritzen mit diversen Strahlrohren, eine Atemschutzstation und als großes Highlight eine Ausfahrt mit unserem Rüstlöschfahrzeug. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und bekamen nach einem gemeisamen Essen für ihren vollen Stempelpass eine Medaille verliehen.

Landesfeuerwehrbewerb Rainbach im Mühlkreis

Von 6.-7. Juli fand der 56. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Rainbach im Mühlkreis statt.

Zwei Gruppen unserer Feuerwehr nahmen daran Teil, dabei legten zwei unserer Kameraden (Simon Schmidinger und Timon Fuchs) das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze ab.

Wir gratulieren recht herzlich.

Für unseren Ehrenkommandant Manfred Glocker war es der letzte Bewerb, als Bewerter auf Landesebene.

Nun geht eine lange Ära zu Ende, da er jetzt in die Reserve übergeht.

Seiner Leidenschaft wird er weiterhin auf diveresen Bewerben nach gehen.

 

Aufräumarbeiten B123

Am Freitag den 6. Juli wurden wir gemeinsam mit der FF Obenberg zu Aufräumarbeiten alamiert.
Die Polizei war bereits vor Ort und die beteiligten Personen aus dem PKW befreit.

Wir sicherten die Unfallstelle ab und säuberten die Strasse.
Danach wurde der PKW aus dem Graben geborgen und aus dem Gefahrenbereich geschleppt.